• Erster Polizeipräsident

      1809

      Ernennung des ersten Berliner Polizeipräsidenten
  • Gründung Kriminalpolizei

      1811

      Gründung der Berliner Kriminalpolizei
  • Gründung Schutzmannschaft (Schutzpolizei)

      1848

      Gründung der Königlichen Schutzmannschaft zu Berlin
  • Phs Background Sky Mobil 1
  • Phs Background Sky Mobil Text

    Willkommen
    Fk. PhS Berlin e.V.

Förderkreis Polizeihistorische Sammlung Berlin e.V.

Neuer Vorstand

Die Mitgliederversammlung des Förderkreises hat am 14.07.2021 einen neuen Vorstand gewählt.

Vorsitzender: Uwe Hundt

stellv. Vorsitzender: Andreas Giersch

stellv. Vorsitzender: Bernd Maaß

Wir möchten Herrn René Behrendt danken, dass er als Vorsitzender zehn Jahre den Förderkreis Polizeihistorische Sammlung e.V. so erfolgreich geleitet hat. Danke René !!!

Bestätigt in ihren Ämtern wurden:

Schatzmeister: Oliver Hoffmann

Schriftführer: Dr. Jens Dobler

Kassenprüferin: Nicole Löbus

Kassenprüfer: Karl-Heinz Godolt

Die Beisitzer werden in der kommenden ersten Vorstandssitzung vom Vorstand benannt.

Tagesmeldung

  • 21. März 1989

    Am 21. März 1989 wurden von der Polizei „besetzte“ Häuser in der Leberstraße 39 in Berlin-Schöneberg, sowie in der Cuvrystraße 35, Lübbener Straße 27, Sorauer Straße 23, Reichenberger Straße 133, Adalbertstraße 76 und der Köpenicker Straße 195 in Berlin-Kreuzberg betreten. Alle Häuser, außer in der Leberstraße 39, wo noch eine Person angetroffen wurde, waren vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte bereits von den Besetzern verlassen worden. Verschlossene oder verrammelte Eingänge wurden von der Polizei gewaltsam geöffnet.

    Beitrag lesen

  • 18. Januar 1989

    18. Januar 1989 wurde im Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC) ein Parteitag der politisch rechten Partei „Die Rublikaner“ abgehalten. Dagegen demonstrierten am gleichen Abend in der Nähe vom ICC am Messedamm bis zu 6.500 Personen, worunter sich auch viele Autonome befanden. Als eine Straßenblockade von der Polizei am Messedamm geräumt wurde, warfen die Autonomen Kleinpflastersteine ...

    Beitrag lesen

  • 18. Juni 1989

    Am 18. Juni 1989 fand vor ca. 85.000 Zuschauern im Bezirk Tiergarten, an der Straße des 17. Juni, die alljährliche Alliierte Truppenparade der drei Schutzmächte von Berlin (West) statt.

    Beitrag lesen

  • 26.-29. September 1988

    Vom 26. bis 29. September 1988 fand in Berlin (West) die Tagung von IWF/Weltbank statt. Viele friedliche Demonstrationen, aber auch militante Aktionen von Autonomen, wurden dazu angekündigt und bereits zwei Jahre zuvor setzte eine Gegenkampagne ein. Den Gipfel zu verhindern wurde mit dem martialischen Aufruf „Großes Bänkerklatschen“ zum erklärten Ziel der Autonomen.

    Beitrag lesen

  • 30. Oktober 1944

    Es ereignete sich in einem Dienstraum des Polizeireviers 195 ein dreifacher Polizistenmord. Der Täter war ein desertierter Soldat der Deutschen Wehrmacht.

    Beitrag lesen


zufällige Tagesmeldungen

Spenden

  • Text 1
  • Text 2
  • Text 3
  • Nicht jeder Verein kann sich von seinen
    Mitgliedsbeiträgen alleine finanzieren.


    Spenden Sie

  • Der Erhalt und die Pflege von Exponaten,
    besonders den der Oldtimer, bedürfen einen
    hohen personellen und finanziellen Anteil.

    Spenden Sie

  • Mancher besitzt noch Erinnerungsstücke,
    die er gern der Sammlung übergeben möchte.
    Auch diese sind uns willkommen.

    Spenden Sie

Mitglied werden

  • Text 1
  • Text 2
  • Text 3
  • Text 4
  • "Wie war das damals eigentlich?"
    "Kannst Du Dich noch erinnern?"
    "Weißt Du noch, wie wir.. ?"


    Mitglied werden

  • So oder ähnlich beginnen oft Gespräche,
    besonders aber von denen im Ruhestand.
    Und so kommt man oft zu dem Ergebnis:

    Mitglied werden

  • "Das hätten wir aufschreiben sollen!"
    "Das hätte man filmen müssen!"..


    Mitglied werden

  • Und hier beginnt die Arbeit des
    Förderkreises Polizeihistorische
    Sammlung Berlin e.V.

    Mitglied werden

Uniformen

  • Commissarius

    Mit dem Einzug von Napoleon
    in Berlin wurde auf Befehl
    eine "pro französische" Bürgergarde
    als Sicherheitsorgan aufgestellt.

  • Weimarer Republik

    Nach Beendigung der Kaiserzeit 1918
    wurde auch die Schutzpolizei in Preußen
    reformiert bzw. neugeordnet.



Oldtimer



Waffen



Willkommen

Zu Beginn des Jahres 1988 eröffnete die Berliner Polizeibehörde in ihrem zentral gelegenen Präsidium die Polizeihistorische Sammlung. „Wer wissen will, wohin er geht, muss wissen, woher er kommt“, lautete das Motto; oder noch prägnanter: „Zukunft bedingt Vergangenheit“. Dies ist auch der Leitspruch unseres kurze Zeit später gegründeten „Förderkreis Polizeihistorische Sammlung Berlin e.V.“
Uns war bewusst, dass eine derartige Institution personell und materiell weitestgehend nur mit ehrenamtlich tätigen Mitgliedern betrieben werden kann.
Anhand vielfältiger Exponate, Installationen und Schautafeln, Fotos, Filme und Fahrzeuge wird die spannende Geschichte der Berliner Kriminal- und Schutzpolizei in ihren Höhen und Tiefen vor dem Hintergrund der allgemeinen Berliner Historie dargestellt. Die Polizeihistorische Sammlung Berlin steht mit ihrem Förderkreis in einer Traditionskette, die bis 1809 zurückreicht.
Nachfolgend haben Sie Gelegenheit, sich mit dem Förderkreis näher vertraut zu machen, uns zu kontaktieren, Publikationen zu erwerben oder bei uns Mitglied zu werden.

Kooperationen

Auto-Reifen-Leidig
Oldtimer Ersatzteile Berlin
DRK Spandau
Lack- und Karosseriezentrum der Mercedes-Benz Niederlassung Berlin
Peter Eberling
Automobile Libera

Fk. PhS Berlin e.V.

  • Platz der Luftbrücke 6
    12101 Berlin
    +49 (0)30 4664 994762
    Info @ PhS-Berlin.de
  • Folgen sie uns auch auf:

Weiteres

PhS Fk. Polizeihistorische Sammlung Berlin e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.