VW Käfer Funkwagen

VW Käfer Funkwagen
Hersteller: Volkswagen AG
Bezeichnung: 1200
Baujahr: 1968
Antriebsart: Ottomotor 4 Zylinder
Leistung: 34 PS / 25 Kw
Hubraum: 1200
Geschwindigkeit: 110 km/h
Sitzplätze: 4 Plätze

Unsere Schlagworte

1968 | Blau | Funkwagen | Polizeifahrzeug | VW

Beschreibung

Ab 1968 wurde bereits die dritte Generation des VW Käfer als Funkstreifenwagen in Berlin eingesetzt. Der Käfer war nicht nur robust, sondern auch von seinen Anschaffungs- und Folgekosten her war er ein kostengünstiges Einsatzmittel. Der letzte ausgesonderte Käfer wurde im Bereich der Polizeiinspektion Charlottenburg, Revier 128, Niebuhrstraße 60 eingesetzt.
Die Ausrüstung bestand aus nachfolgenden Gerätschaften, die für den Einsatz benötigt wurden:

Gepäckraum mit geöffneter Rückenlehne:
2 Stahlhelme, 1 Kamerakasten, 8 Tränengas Wurflkörper (Det), 2 Maschinenpistolen mit Magazintaschen, 1 Fernglas.

Rechte Seitenwand:
Ordner mit Dienstanweisungen

Raum unter der Sitzbank:
1 Handscheinwerfer, 10 Tränengas Wurfkörper

Linke Seitenwand:
Bereitschaftskasten mit Dienstanweisungen

Vorderer Kofferraum:
1 Spaten, 1 Beil, 1 Piassavabesen, 1 Wurfleine

Mit seinen 34 PS leistete dieser Fustw Schwerstarbeit im täglichen Funkstreifendienst. Er trug dazu bei, dass dieser populäre Wagentyp bis in die siebziger Jahre das Rückgrat der Funkstreifenwagen in Berlin bildete.
Der Fustw ist ein Teil des Deutschen Kulturgutes und wurde von ehrenamtlichen Mittarbeitern der Polizeihistorischen Sammlung sowie von Auszubildenden des Berufsbildungswerkes des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin-Spandau restauriert.

Siehe auch

Fk. PhS Berlin e.V.

  • Platz der Luftbrücke 6
    12101 Berlin
    +49 (0)30 4664 994762
    Info @ PhS-Berlin.de
  • Folgen sie uns auch auf:

Weiteres

PhS Fk. Polizeihistorische Sammlung Berlin e.V. Alle Rechte vorbehalten.