8. April 1989 Polizeieinsatz anlässlich einer Demonstration wegen eines Hungerstreiks von Häftlingen der RAF

Am 8. April 1989 führten linke Gruppen eine größere Demonstration unter anderem auf dem Kurfürstendamm durch. Hintergrund war ein Hungerstreik von inhaftierten Mitgliedern der „Rote Armee Fraktion“ (RAF) mit dem Ziel ihrer Zusammenlegung in großen Gruppen in den Justizvollzugsanstalten.
Bei der Demonstration warfen Autonome am Kurfürstendamm Steine gegen die Einsatzbereitschaft (EB) 33 (C3). Diese ging mit Schlagstöcken gegen die Angreifer vor. Letztlich wurden 12 Polizeibeamte bei dem Einsatz verletzt.
Während der SPD-Innensenator Erich Pätzold öffentlich das eher besonnene Einsatzverhalten der Polizei ausdrücklich lobte, kritisierte stattdessen der Koalitionspartner Alternative Liste (AL) die Einsatztaktik und sprach von Provokationen seitens der Polizei.

Bilder gesucht

Die Polizeihistorische Sammlung Berlin beim Polizeipräsidenten in Berlin ist im Besitz einer großen Fotodokumentation. Jedoch gelingt es uns nicht immer, für jedes Ereignis ein adäquates Foto oder Filmsequenz anzubieten. Sie haben zuhause Bildmaterial von Einsätzen oder Ereignissen mit Polizeibezug? Hier erhalten Sie die Möglichkeit, ihre "Schätze" einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Bitte senden Sie diese an die :

Polizeihistorische Sammlung Berlin
Platz der Luftbrücke 6
12101 Berlin
an Herrn Olt

Bitte geben Sie auf einer kleinen Bildbeschreibung ihre Daten für Rückfragen an. Sie müssen der Inhaber der Rechte sein und uns erklären, dass wir die Bildmaterialien verwenden dürfen.

Fk. PhS Berlin e.V.

  • Platz der Luftbrücke 6
    12101 Berlin
    +49 (0)30 4664 994762
    Info @ PhS-Berlin.de
  • Folgen sie uns auch auf:

Weiteres

PhS Fk. Polizeihistorische Sammlung Berlin e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok