• a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z
  • #

Tagesmeldung

26 - 29. September 1988

Polizeieinsätze anlässlich der Tagung von IWF und Weltbank

Vom 26. bis 29. September 1988 fand in Berlin (West) die Tagung von IWF/Weltbank statt. Viele friedliche Demonstrationen, aber auch militante Aktionen von Autonomen, wurden dazu angekündigt und bereits zwei Jahre zuvor setzte eine Gegenkampagne ein. Den Gipfel zu verhindern wurde mit dem martialischen Aufruf „Großes Bänkerklatschen“ zum erklärten Ziel der Autonomen.

21. August 1968

Polizeieinsätze wegen Truppeneinmarsch in die Tschechoslowakei

Politische Ereignisse im Ausland, die von herausragender Bedeutung sind, haben nicht nur in der Gegenwart Einfluss auf die polizeiliche Arbeit in Berlin. Auch in der Vergangenheit gab es diese Anlässe, die zu entsprechenden Polizeieinsätzen führten, so wie das Ende des „Prager Frühlings“. Am 21. August 1968 marschierten Militärkontingente aus der UDSSR, Polen und Ungarn in die CSSR ein. Der neue politische Kurs und Versuch des sogenannten „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“ wurde radikal und sehr gewaltsam unterbunden.

18. Juli 1968

In Memoriam: Polizeimeister Wolfgang Stiegelbauer

Wolfgang Stiegelbauer begann seinen Dienst bei der Berliner Polizei am 1. Februar 1952 in Berlin-Schulzendorf bei der am gleichen Tag aufgestellten III. Bereitschaftspolizei Abteilung (BPA). Deren Standort befand sich im damaligen französischen Sektor der Stadt. Bis zum 29. August 1952 erfolgte seine Grundausbildung und danach seine Verwendung bei der 11. Bereitschaft.

01. Juli 1988

Die Räumung des Lenné-Dreieck

Im Berliner Ortsteil Tiergarten befand sich zur Zeit der Teilung der Stadt ein Gebiet, welches seit einer Gebietsreform von 1938 zum Bezirk Mitte gekommen war. Die Berliner Mauer wurde im Jahre 1961 aber an der Ebertstraße gebaut und das Gebiet, das man nach dem Gartenbauer Peter Joseph Lenné benannte, nur mit einem Zaun gesichert.

Bilder gesucht

Die Polizeihistorische Sammlung Berlin beim Polizeipräsidenten in Berlin ist im Besitz einer großen Fotodokumentation. Jedoch gelingt es uns nicht immer, für jedes Ereignis ein adäquates Foto oder Filmsequenz anzubieten. Sie haben zuhause Bildmaterial von Einsätzen oder Ereignissen mit Polizeibezug? Hier erhalten Sie die Möglichkeit, ihre "Schätze" einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Bitte senden Sie diese an die :

Polizeihistorische Sammlung Berlin
Platz der Luftbrücke 6
12101 Berlin
an Herrn Olt

Bitte geben Sie auf einer kleinen Bildbeschreibung ihre Daten für Rückfragen an. Sie müssen der Inhaber der Rechte sein und uns erklären, dass wir die Bildmaterialien verwenden dürfen.

Fk. PhS Berlin e.V.

  • Platz der Luftbrücke 6
    12101 Berlin
    +49 (0)30 4664 994762
    Info @ PhS-Berlin.de
  • Folgen sie uns auch auf:

Weiteres

PhS Fk. Polizeihistorische Sammlung Berlin e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok